Anwälte

Tim-Bastian Ditscher

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht


Herr Ditscher wurde 1984 in Lübeck geboren. Während des Studiums der Rechtswissenschaften in Passau und des Referendariats in Kiel und Berlin legte Herr Ditscher bereits einen wesentlichen Schwerpunkt auf den zivilrechtlichen Bereich, hierbei insbesondere auf das Arbeitsrecht sowie das allgemeine Vertragsrecht.

Die Zulassung als Rechtsanwalt erfolgte im Januar 2013. Bis zu seinem Eintritt bei Prehn Stamer Schumacher Thürmann Partnerschaft von Rechtsanwälten war Herr Ditscher bis Januar 2015 für eine große Wirtschaftsrechtskanzlei in Berlin tätig.
Zu den heutigen Tätigkeitsschwerpunkten gehören im Wesentlichen das Fachgebiet des Arbeitsrechts, das Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht sowie sämtliche Fragen des allgemeinen Zivilrechts.

Aufgrund der zivilrechtlichen Ausrichtung im Studium, während des Referendariats und auch während der anwaltlichen Tätigkeit besitzt Herr Ditscher einen weiteren Interessenschwerpunkt auf dem Gebiet des Vertragsrechts.

 

Eric Goldbach

Fachanwalt für Strafrecht

Rechtsanwalt Eric Goldbach wurde am 01.01.1979 in Leisnig (Sachsen) geboren.

Nach dem Jurastudium an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, absolvierte er das Referendariat in dem Landgerichtsbezirk Flensburg. Im September 2009 wurde Herr Goldbach als Rechtsanwalt zugelassen.

Er befasst sich schwerpunktmäßig mit den Rechtsgebieten des Strafrechts und des Verkehrsrechts. Neben dem allgemeinen Strafrecht liegt ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit auch im Verkehrsstrafrecht.

Auf dem Gebiet des Verkehrsrechtes ist eine schnellstmögliche Schadensregulierung oberstes Ziel. Rechtsanwalt Goldbach ist Mitglied im Bundesverband der Sachverständigen für das Kraftfahrzeugwesen e.V. (BVSK).

Im Bereich des Strafrechts bietet Ihnen Rechtsanwalt Goldbach eine 24-Stunden-Erreichbarkeit, auch am Wochenende, unter der Rufnummer 0172 – 69 19 991, an.

Assoziiert mit

Dr. Hans-Jürgen Förster

Rechtsanwalt
Bundesanwalt beim Bundesgerichtshof a.D.

 

Dr. Förster hat eine herausragende Justizkarriere hinter sich. Als junger Lübecker Staatsanwalt ging er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zum Generalbundesanwalt nach Karlsruhe, überzeugte dort und wurde Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof und später Bundesanwalt beim BGH. Er machte sich einen Namen als Ankläger in bedeutenden Spionageverfahren, ferner im Revisions-Strafrecht und als Pressesprecher der Generalbundesanwälte Rebmann, von Stahl und auch Nehm.

Zwischenzeitlich nahm Dr. Förster als Ministerialdirigent Leitungsaufgaben im Brandenburger Innenministerium und im Bundesinnenministerium wahr.

Wissenschaftlich tritt Dr. Förster insbesondere als Autor eines Standardkommentars zum Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (Verlag Kohlhammer) hervor.

Jetzt stellt sich der Strafrechtler mit seiner ganzen in der “Residenz des Rechts” erworbenen Erfahrung und intellektuellem Anspruch den Herausforderungen an einen ambitionierten Strafverteidiger. Als (Kriminalitäts-)„Opfer-Anwalt“ nimmt der frühere hohe Staatsanwalt die vielfältigen, auf Genugtuung des Verletzten zielenden rechtlichen Möglichkeiten wahr – speziell schon im Strafverfahren gegen den Beschuldigten. Der Verteidiger will und soll „Beistand“ leisten (§ 137 StPO); und den benötigen Opfer ebenso wie Beschuldigte.

Die jedermann vom Straßenverkehr bekannte Ahndungsmöglichkeit mit Bußgeld ist heute insbesondere im Wirtschaftsrecht weit verbreitet (Geldbußen in Millionenhöhe). Die langjährige wissenschaftliche Befassung mit dem Recht der Ordnungswidrigkeiten prädestiniert Dr.Förster hier als qualifizierten Ratgeber und Verteidiger.

Sein beruflicher Hintergrund eröffnet Dr. Förster überdies eine sehr spezielle und komplexe anwaltliche Tätigkeit: die kompetente Beratung von durch Spionage latent bedrohten Unternehmen und (Forschungs-)Einrichtungen hinsichtlich Prävention, aber auch im konkreten Umgang mit einem Tatverdacht.

 

 

Julia Albertz

 

Julia Albertz wurde 1986 in Lübeck geboren.

Das Jurastudium absolvierte Frau Albertz an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Anschließend leistete sie das Referendariat im Landgerichtsbezirk Lübeck ab. Nach ihrem Zweiten Staatsexamen trat Rechtsanwältin Albertz im Juli 2014 als angestellte Rechtsanwältin in die Kanzlei Prehn, Stamer, Schumacher ein.

Frau Rechtsanwältin Albertz ist schwerpunktmäßig auf den Gebieten des Sozialrechts, des Mietrechts und des allgemeinen Zivilrechts tätig.

Im Sozialrecht steht Ihnen Rechtsanwältin Albertz bei der Prüfung und Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber Sozialleistungsträgern auf allen Gebieten des Sozialrechts vom Widerspruchsverfahren bis zum Klageverfahren zur Seite.

Auf dem Gebiet des Mietrechts bietet Frau Rechtsanwältin Albertz individuelle Beratung und Vertretung sowohl für Vermieter als auch für Mieter in allen mietvertraglichen Fragen, beispielsweise im Zusammenhang mit Kündigungen, Mängeln der Mietsache, Mieterhöhungen oder Nebenkostenabrechnungen.

Im allgemeinen Zivilrecht berät und vertritt Rechtsanwältin Albertz Sie unter anderem außergerichtlich und gerichtlich in allen vertragsrechtlichen Angelegenheiten. Dazu zählen beispielsweise Streitigkeiten aus dem Kaufvertragsrecht, Werkvertragsrecht und Reisevertragsrecht ebenso wie Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Telefon- oder Energiedienstleistungsverträgen.

 

Christian Schumacher

Fachanwalt für Strafrecht
Fachanwalt für Steuerrecht
Zertifiziert im Steuerstrafrecht (FernUniv. Hagen)
Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA)

 

Der Lübecker Strafverteidiger Christian Schumacher ist seit 1998 ausschließlich im Bereich des Strafrechts tätig. Er ist als Fachanwalt für Strafrecht auf Strafverteidigung spezialisiert. Seit 2006 ist er auch berechtigt die Bezeichnung „Fachanwalt für Steuerrecht“ zu führen. Nach einer 2-jährigen intensiven Weiterbildung wurde er von der Universität Hagen als Steuerstrafrechtsverteidiger zertifiziert. Seit 2014 ist er aufgrund besonderer theoretischer und praktischer Nachweise auch befugt den Titel „Zertifizierter Berater für Steuerstrafrecht (DAA)“ zu führen. In Deutschland verfügen keine 50 Anwälte über diese Zusatzqualifikationen.

Im Rahmen seiner Vortragstätigkeit hält er unter anderem Vorträge zu den Themen „Die Verteidigung im Steuerstrafrecht“, „Die strafrechtlichen Risiken der Betriebsprüfung“, „Strafrechtliche- und zivilrechtliche Risiken der steuerlichen Beratung“ , „Tax-Compliance“ und „Wirtschafts- und Steuerstrafrecht“.

Als Ombudsmann des Zweckverbandes Ostholstein (ZVO) nimmt er als unabhängige Vertrauensperson interne und externe Hinweise auf Korruption entgegen. Er ist Mitglied im Aufsichtsrat einer Aktiengesellschaft.

 

 

Im Rahmen seiner Vortragstätigkeit hält er unter anderem Vorträge zu den Themen „Die Verteidigung im Steuerstrafrecht“, „Die strafrechtlichen Risiken der Betriebsprüfung“, „Strafrechtliche- und zivilrechtliche Risiken der steuerlichen Beratung“ , „Tax-Compliance“ und „Wirtschafts- und Steuerstrafrecht“.

Sie möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie gerne an.